Aktuelles

21.10.2008

Niederlande: Exportverbot für Wiederkäuer

Die niederländische Landwirtschaftsministerin Gerda Verburg hat vorsorglich ab 20. Oktober, 18.00 Uhr, ein Exportverbot für Zucht- und Nutztiere, die für die Blauzungenkrankheit empfänglich sind, verhängt. Schlachttiere sind von dem Verbot ausgenommen.

 
15.10.2008

Dr. Egbert Feddersen zum WHFF Präsidenten gewählt

v. links: WHFF-Generalsektretär David Hewitt, WHFF-Präsident Dr. Egbert Feddersen

Anlässlich der Welt Holstein-Friesian Konferenz 2008, die vom 9.-11. Oktober 2008 in Killarney, Irland, stattfand, wurde der Vorstand der Welt Holstein-Friesian Vereinigung (WHFF) neu gewählt.

 
06.10.2008

Fischmehl in Milchaustauscher wird wieder erlaubt

Ab Mitte des Monats ist in der EU die Verwendung von Fischmehl bei der Herstellung von Milchaustauschern für Kälber und Lämmer gestattet. Eine entsprechende Regelung wurde vergangene Woche im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht.

 
01.10.2008

Blauzungenimpfung wird von EU nur noch mit 50% bezuschusst

Während die EU die Kosten für den Blauzungeimpfstoff in 2008 ganz und die Tierarztkosten zur Hälfte übernimmt, soll ab 2009 generell nur noch die Hälfte der Kosten übernommen werden. Grundlage ist eine Änderung des Status der Impfprogramme. (aho)

 
26.09.2008

Wirksamkeitsstudie inaktivierter Vakzine gegen das Blauzungenvirus Serotyp 8

In einem Feldversuch in Mecklenburg-Vorpommern wurde die Verträglichkeit der Impfstoffe gegen die Blauzungenkrankheit der Hersteller Merial, Fort Dodge und CZ Veterinaria erfolgreich getestet. In einem weiteren Versuch wurde die Wirksamkeit dieser Impfstoffe zusätzlich durch das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) überprüft.

 
22.09.2008

Brüssel prüft Anhebung des BSE-Testalters auf 48 Monate

Quelle: vianco

Die Europäische Kommission will den EU-Mitgliedstaaten gestatten, Rinder erst ab vier Jahre statt wie bisher bereits ab zweieinhalb Jahren auf Bovine Spongiforme Enzephalopathie (BSE) zu testen. Das hat die Brüsseler Behörde vergangene Woche dem EU-Ausschuss für Lebensmittelsicherheit und Tiergesundheit mitgeteilt.

 
19.09.2008

Milchkuhbestände in der EU auf stabilem Niveau

Weide

Der Bestand an Milchkühen in der Europäischen Union hat im vergangenen Jahr nur geringfügig abgenommen. Wie die Zentrale Markt- und Preisberichtstelle (ZMP) mitteilte, wurden in der EU-27 Anfang Dezember 2007 insgesamt etwa 24,18 Millionen Milchkühe gehalten; das waren lediglich 0,5 % Tiere weniger als zum entsprechenden Zeitpunkt des Vorjahres.

 
11.09.2008

Bundesjungzüchtertreffen in Erfurt

Vom 5.- 7. September 2008 fand im Rahmen der Grünen Tage das Bundesjungzüchtertreffen in Erfurt statt.

Fotos sind unter Jungzüchter/Aktuelles zu sehen.

 

In den einzelnen Wettbewerben zeichneten die Preisrichter Cord Hormann, Astrid Ostkämper und Matthias Zens folgende Sieger aus:

 
09.09.2008

Europäische Holstein Schau 2010 in Cremona

Tiere auf der Europashow Anlässlich seiner letzten Tagung hat der Europäische Holstein und Red Holstein Verband (EHRC) am 5. September 2008 einstimmig beschlossen, die Europäische Holstein-Schau im Oktober 2010 in Cremona, Italien, und 2012 in Fribourg, Schweiz, durch zu führen. Die bereits für dieses Jahr in Cremona geplante Europaschau wurde auf Grund der starken Ausbreitung der Blauzungenkrankheit in Europa abgesagt. Durch seinen jetzigen Beschluss hat der europäische Verband bekräftigt, dass man aber auch unter schwierigen Bedingungen weiterhin plant, die Schau durchzuführen. Nachdem 2006 die Veranstaltung in Oldenburg stattgefunden hat, war Cremona als Veranstaltungsort für die nächste Schau festgelegt worden.
 
27.08.2008

Neue Logos für die Dachverbände der deutschen Rinderzucht

Neue Logos Zum 1. September 2008 führen die Dachverbände der deutschen Rinderzucht einheitliche Logos ein. Die Logos bestehen aus jeweils einem stilisierten Kuh- und Bullenkopf auf einem farbigen Rechteck und unterscheiden sich lediglich in der Farbe dieses Rechtecks. Mit dem einheitlichen Erscheinungsbild werden der Schulterschluss und die enge Zusammenarbeit der Bundesverbände der organisierten Rinderzucht dokumentiert. Das schafft auch im Ausland mehr Klarheit und Transparenz sowie eine bessere Wiedererkennbarkeit.
Unter dem gemeinsamen Dach der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Rinderzüchter (ADR) in grüner Farbe zeigen sich
  • die Arbeitsgemeinschaft Süddeutscher Rinderzucht- und Besamungsorganisationen (ASR, rot),
  • der Bundesverband Deutscher Fleischrinderzüchter und –halter (BDF, blau-grün)
  • der Deutsche Holstein Verband (DHV, blau) und
  • der Deutscher Verband für Leistungs- und Qualitätsprüfungen (DLQ, hellblau).
 
Seite: 1 2 3 ⋅⋅⋅ 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25
 


nach oben zurück Druckansicht