Aktuelles

13.01.2016

Das Präfixverzeichnis wurde aktualisiert

Das aktualisierte Präfixverzeichnis (Stand: Januar 2016) finden Sie in der Rubrik Downloads .

 

10.12.2015

Die Preisrichter für den Europäischen- Jungzüchterwettbewerb stehen fest

Logo Europaschau 2016

Am 9. Dezember gabe die Veranstalter des European Showmanship Wettbewerbs 2016 die Preisrichter bekannt.

Erica Rijneveld (Niederlande) und Zsolt Korösi (Ungarn) werden am 17. und 18. Juni 2016 den Clipping und Vorfühwettbewerb in Colmar richten.

Die komplette Pressemitteilung finden Sie hier.

 

04.12.2015

Dezember Zuchtwerte weibliche Tiere

Die genomischen Zuchtwerte der weiblichen Tiere stehen nun in der Rubrik Downloads bereit.

 

01.12.2015

Zuchtwertschätzung Dezember 2015

VIT

Die Ergebnisse der Zuchtwertschätzung Dezember 2015 wurden vom vit Verden veröffentlicht. Die aktuellen Toplisten der Bullen nach RZG und die Toplisten nach RZFit und RZRobot finden Sie unter der Rubrik Downloads.

 

 

24.11.2015

Markus Mock als Preisrichter für den Europa-Wettbewerb 2016 benannt

Markus Mock

Der Europäische Holstein- und Red Holstein- Verband (EHRC) hat bei seinem Treffen am 19. November die Preisrichter für die Europa-Schau 2016 benannt, die vom 17.-18. Juni in Colmar (FR) stattfindet.
Für den Holstein-Wettbewerb wurde Markus Mock aus Markdorf ausgewählt. Für den Red Holstein-Wettbewerb wurde der Spanier Jaume Serrabassa Vila ausgewählt. Beide Preisrichter gehören dem Europäischen Preisrichter-Pool an. Markus Mock, der mit seiner Frau den Betrieb Mox Holsteins mit 130 Kühen führt, richtete bereits 1998 und 2009 die Deutsche Holstein-Schau. Auch international war er als Preisrichter tätig. So richtete er unter anderem die nationalen Schauen in England, Österreich, Dänemark, den Niederlanden, Finnland und Portugal.
Auch der Spanier Serrabassa, der Triangle Holsteins leitet und professionelle Schauvorbereitung für Schaukühe anbietet, richtete bereits internationale Schauen, wie beispielsweise In Irland, Italien und Portugal.
Der Deutsche Holstein Verband gratuliert Markus Mock zu dieser Auszeichnung.

 

06.11.2015

All German Holstein-Wettbewerb

Pokal All German2015 Online

Die diesjährigen Preisträger des All German Wettbewerbs stehen fest.

Zu finden sind die Ergebnisse in der aktuellen Ausgabe der milchrind und hier.

 

16.07.2015

Liste mit Trägern der neuen genetischen Disposition ist veröffentlicht

Das vit hat Listen mit deutschen und internationalen Bullen veröffentlicht, in denen die bisher identifizierten Träger des CDH (Cholesterin-Defizit-Haplotyp) gekennzeichnet sind (CDH=IN: Negativ/kein Träger; CDH=IV: Verdacht, dass Träger). Sie stehen als PDF-Dateien ganz unten auf der vit-Seite ZWS Ergebnisse Milchrinder. Wie in der Vergangenen Woche berichtet, hat eine Forschungsgruppe des vit in Verden, des Tierzuchtinstituts Kiel, der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover sowie der TU München eine neue genetische Disposition entdeckt, die mit vermehrtem Kälberdurchfall und einer erhöhten Kälbersterblichkeit einhergeht. Unter dem folgenden Link finden sich außerdem weitere Erläuterungen zum Cholesterin Defizit Haplotyp (CDH) und zu den Untersuchungsmethoden.

 

15.07.2015

Alle Fotos der Deutschen Holstein-Schau 2015 stehen nun auf Flickr bereit

Auf dem Fotoportal Flickr haben wir alle Fotos, die von den Schaufotografen Heinrich Schulte, Han Hopman und Christine Masfeller auf der Deutschen Holstein-Schau 2015 gemacht wurden für Sie bereitgestellt. Ein Blick in die Fotos lohnt sich bestimmt, vielleicht entdeckt sich sogar der ein oder andere Besucher oder Vorführer auf einem der Bilder wieder.

 

08.07.2015

Genetische Ursache für Kälberverluste entdeckt

Einer Forschungsgruppe des vit in Verden, des Tierzuchtinstituts Kiel, der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover sowie der TU München ist es durch intensive Untersuchungen gelungen, eine genetische Disposition für erhöhte Kälberverluste bei Rindern der Rasse Holstein zu entdecken. 

 

 

11.06.2015

DHV-Schau 2015: Lady Gaga siegt souverän

Lady Gaga Photo Bearbeitet

Nach zwei Jahren stand die EWE-Arena in Oldenburg wieder ganz im Zeichen der Holstein Rinder. Am heutigen Tag konkurrierten die 200 aussichtsreichsten rot- und schwarzbunten Kandidaten aus dem gesamten Bundesgebiet um in sieben Kategorien den deutschen Meister zu ermitteln. Den krönenden Abschluss bildete vor den Augen von rund 5.000 schaubegeisterten Zuschauern aus dem In- und Ausland die Wahl des Grand Champions.
Bei den rotbunten Färsen siegte die rotbunte Destry-Tochter KOE Lotta der Köster KG aus Steinfurt vor der Ladd P-Tochter Lila der Familie Derboven aus Warpe. In der Kategorie der jungen Kühe folgte ihr die Picolo-Tochter Chicca in Besitz von Gerd Gerdes aus Bad Zwischenahn und Jamira (V. Laron P) der Bürger-Grebe GbR, Korbach. Bei den alten Kühen kam Preisrichter Klaus-Dieter Augustin aus Neuendorf aus dem Schwärmen nicht heraus und entschied sich letztendlich für GHH Marie von Talent2 und in Besitz der Kastens Holsteins GbR, Stuhr, vor RH Maxima (V. Talent2) von Henrik Wille aus Herbergen/Essen.
Zeitgleich hatte Manfred Uhrig aus Sulzbach seinen Traumjob zu erledigen und wählte aus dem Kontingent der 150 schwarzbunten Kühe die Sieger und Platzierten aus.
Den Anfang auf dem Siegertreppchen machte die Färse BcH Amy von Lavanguard in Besitz der RZB am Werder in Coswig vor der Yorick-Tochter SLH Naked von Familie Schulte-Lohmöller aus Rhede. Als erster Höhepunkt des Tages holte sich BcH Amy anschließend den Titel des Junior Champions.
In der Kategorie der jungen Kühe siegte souverän die Gabino-Tochter Heidy von Günter Köhne aus dem ostfriesischen Friedeburg und verwies damit FG Madame von Destry (Besitzer: Henrik Wille, Herbergen/Essen) auf den Platz des Reservesiegers. Eine fast nie da gewesene Qualität bescheinigte Preisrichter Uhrig den Kühen mit drei und vier Abkalbungen. Die Spitze wurde gebildet von der Siegerkuh Franka (V. Knowledge, Besitzer: Peter Wreesmann-Grever GbR, Lastrup) vor der Reservesiegerin ZR Imke (V. Goldwin, Besitzer: Thomas Rohdemann, Großheide).
In der mit Spannung erwarteten Klasse der alten Kühe sicherte sich souverän die Modest-Tochter Lady Gaga für ihre Besitzer Henrik Wille und Friedrich Köster aus Herbergen/Essen den Sieg. Ihr folgte BOP Jamaica von Shottle und in Besitz der Volke/Hauck GbR aus Bad Arolsen.
Der Höhepunkt einer jeden Schau ist die Wahl des Grand Champions und auch heute wurde dieser Moment mit Spannung erwartet. Unter Nebelschwaden und mit Musikklängen wurden alle Sieger der einzelnen Klassen zu einem Showdown in den Ring begleitet. Nach nervenaufreibenden Minuten stand der Grand Champion fest. Mit den Klängen von Pokerface feierte Henrik Wille mit seinem Team seine Ausnahmekuh Lady Gaga, den Grand Champion 2015.
Beschicker, Besucher und Veranstalter konnten nach dieser rundum gelungenen Veranstaltung mit sehr zufriedenen Gesichtern ihren Heimweg antreten.
Dank gebührt den Hauptsponsoren der Veranstaltung: Allflex GmbH, H.-W. Schaumann GmbH, GGI German Genetics International GmbH sowie die LVM AG.

 
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ⋅⋅⋅ 21 22 23
 


nach oben zurück Druckansicht